Maria Trösterin 001In der Morgendämmerung ging es los. Nicht der Straße entlang, sondern über Wege durch leichten Nebel bedeckte Felder – Richtung Kevelaer. Das Wetter bot den Pilgern ein herrliches Naturerlebnis und so konnte wirklich ein jeder die Schöpfung Gottes preisen.

Suche Frieden … Ja, ist das nicht ein schönes Bild. Der Sonnenaufgang, die Nebelschleier auf den Feldern, die Vögel, die den Morgen mit wundervollem Gesang begrüßten. Das kann man doch wirklich als friedlich bezeichnen.

Pastor Charles Onuh (Charly) möchte am kommenden Sonntag, um 16.00 Uhr, im Pfarrheim Schaephuysen, über seine im Bau befindliche Kirche sprechen. Er lädt zu Kaffee und Gebäck ein. Es wäre schön, wenn wir viele Menschen begrüßen können.

Barbara Kopal

silpro 001Hallo zusammen,

wir möchte Euch herzlich zu den Proben des zweiten Halbjahres 2018 einladen und hoffen, dass der ein oder andere vielleicht dadurch animiert wird, sich wieder aufzuraffen und bei unserem Projekt, die Silvestermesse zu gestalten, mitzumachen. Das hat im letzten Jahr auch schon ganz toll geklappt, als die „Neu-Einsteiger“ dazukamen.  

Unser Thema in diesem Jahr lautet: DANKE

nachgedacht

 

Liebe Schwestern und Brüder,

Manchmal vermisse ich etwas…. Ich vermisse etwas für mich ganz Existentielles, was ich früher mal hatte, was leider untergegangen, was aber nicht verloren ist:

Ruhe und Muße!

Maria Trösterin 001Auf unserem Pilgerweg zur tröstenden Maria von Kevelaer begleitet uns das Gebet des diesjährigen Katholikentages.

Jeder sucht auf seine ganz persönliche Weise Frieden. Der Friede kann so unterschiedlich daherkommen und manchmal so unscheinbar sein, dass wir ihn nicht bemerken.

Die Form der Wallfahrt kann von jedem Pilger selbst gewählt werden. Hierzu möchten wir Ihnen/Dir einige Vorschläge unterbreiten. Bei Ihrer/Eurer Planung bitten wir jedoch folgendes zu beachten:

In Kürze anstehende Termine: